HOSPIZ ZUG WEITERBILDUNG

Am 12. Januar 2012 konnten wir Hospiz Zug einen Scheck über CHF 15’000 für die Aus- und Weiterbildung ihre Begleiter übergeben, siehe unter Presseberichte.

Hospiz Zug wurde 1992 als Freiwilligenorganisation gegründet und ist seither in der Begleitung von schwer kranken und sterbenden Menschen tätig. Mit ihrer Arbeit will Hospiz Zug den letzten Lebensabschnitt durch eine liebevolle, individuelle Betreuung in familiärer Atmosphäre in Zusammenarbeit mit Arzt, Pflegepersonal und Spitex unterstützen.

Damit ergeben sich folgende Aufgabenkreise, die ehrenamtlich (also kostenlos) von ca. 22 Mitarbeitenden ausgeführt werden:

  • Begleitung und Unterstützung von Schwerkranken und Sterbenden und deren Angehörigen zuhause, im Spital, im Alters- und Pflegeheim.
  • „Da-Sein“ (Präsenz beim Patienten mit Wahrnehmung seiner Bedürfnisse), Sitzwachen, Gespräche.
  • Einfache pflegerische Handreichungen zur Entlastung von Angehörigen
  • Trauerbegleitung der Hinterbliebenen auf Wunsch

Um den unterschiedlichen Herausforderungen gewachsen zu sein, bietet das Hospiz Zug allen Begleitpersonen Supervisionen, Weiterbildungen und Gruppensitzungen an. Diese Weiterbildungen werden ausschliesslich durch Sponsorengelder finanziert.

Soroptimist Intl. Club Zug wird das im Jahre 2011 bei verschiedenen Aktionen gesammelte Geld Hospiz Zug für die Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden zur Verfügung stellen und honoriert dabei im Jahr der Freiwilligenarbeit diese freiwillig arbeitenden Personen.

2017-10-05T10:00:16+01:00